Tödliche Schüsse in der Südstadt - Urteil verzögert sich

Eigentlich hätte gestern Nachmittag im Prozess um die tödlichen Schüsse in der Nürnberger Südstadt ein Urteil fallen sollen. Die Anklage hatte für den Beschuldigten Mert A. lebenslange Haft gefordert, die Verteidigung weitestgehend einen Freispruch. Allerdings ist jetzt mindestens ein weiterer Verhandlungstag nötig. Laut Justizsprecherin Tina Haase kam es nicht zu einem Urteilsspruch, weil die Verteidigung die Richter wegen einer möglichen Befangenheit abgelehnt hat. Die hatten zuvor einen neuen Beweisantrag der Verteidigung abgelehnt. Sie erachteten ihn als nicht mehr bedeutsam.
Über den Befangenheitsantrag müssen jetzt weitere Richter entscheiden. Morgen, am Donnerstag, soll der Prozess weitergehen. Dem Angeklagten Mert A. wird vorgeworfen in der Nürnberger Südstadt auf zwei Bekannte geschossen zu haben. Einer der beiden starb, der andere wurde schwer verletzt.

Please publish modules in offcanvas position.