Gong des Tages 23.11.

"Es gibt kein Bier auf Hawaii", sang Paul Kuhn in den 60ern. 50 Jahre später ist diese Behauptung endgültig widerlegt. Es gibt sogar einen Bier-Bach, der über die Insel fließt. "Ich kam vor ein paar Tagen hier vorbei und man hätte gedacht, man steht in einem Pub, in dem seit drei oder vier Tagen nicht gelüftet wurde", beschreibt es Umweltschützer Carroll Cox dem Sender Hawaii News Now.
Cox und seine Kollegen waren von einem Wanderer auf den Bach aufmerksam gemacht worden und hatten nach einem Besuch die zuständige Gesundheitsbehörde informiert. Und der Bach riecht nicht nur nach flüssigem Gold, er hat sogar 1,2 Prozent Alkohol.
Was lustig klingt hat aber einen ernsten Hintergrund: Der künstliche Bach sammelt Regenwasser, um Überschwemmungen zu vermeiden, und er fließt auch an einer Brauerei entlang. Wie genau das Bier in den Fluss gekommen ist, könne sich die Brauerei nicht erklären. Eine Lösung muss trotzdem her: Der Bach sei so stark verunreinigt, dass sich mittlerweile Schleim auf dem Wasser angesammelt hat – ganz so paradiesisch wie in der Vorstellung ist so ein Fluss aus Bier dann also doch nicht.

Please publish modules in offcanvas position.